Anschlagen

 

Wird der Tisch von einer Spielpartei verschoben oder angehoben, so hat die gegnerische Partei die Wahl zwischen Weiterspielen von der aktuellen Position, von da wo der Verstoß aufgetreten ist oder von dem Neuauflegen an der Fünferreihe. Dies gilt beim ersten und zweiten Mal. Ab dem dritten Mal wird es als technisches Foul gewertet. Auch das Anschlagen mit dem Puffer an die Seitenwand des Tisches wird als Foul gewertet.

St. Pauli und Leonhart

Im April 2014 lief der Fernseh-Beitrag zur Auszeichung von Leonhart zum TOP-Unternehmen des Monats bei DonauTV. Regierungspräsident Heinz Grunwald übergab die Urkunde „Erfolgreicher Familienbetrieb“. Für alle Interessierten haben wir hier den Beitrag online gestellt. Viel Spaß beim Anschauen!

Mehr erfahren

0