Technisches Foul

Eine Partei erhält den Ball für genau einen Schussversuch auf die Dreierreihe. Dabei befinden sich lediglich der schießende und der abwehrende Spieler am Tisch. Nach Erklärung der Bereitschaft gilt der Schuss als ausgeführt, wenn der Ball die Dreierreihe verlässt. Wird der Ball im Defensivbereich gestoppt oder verlässt selbigen, so ist der Torversuch beendet. Fällt jedoch ein Tor, so erhält die Partei das Auflagerecht, gegen die das Tor erzielt wurde. In jedem anderen Fall wird das Spiel fortgesetzt und der Ball befindet sich an der ursprünglichen Stelle vor dem technischen Foul.

Hier geht´s zurück zur Übersicht aller Beiträge des Leonhart Kicker-Lexikons.