1:0 für Corporate_Tables

100 Soccer für Deutschland 2014Mitarbeiter begeistert bei der Stange halten

Engagierte Teams bleiben am Ball. Sie sind produktiver, leistungsstärker und passionierter. Als Steilvorlage für spannungsgeladene Mitarbeiter-Motivation bietet Leonhart, Traditionshersteller von professionellen Tischfußballgeräten, gebrandete Modelle speziell für Firmen. Damit ist das Logo immer im Blick – und Unternehmen kommen als Arbeitgebermarke perfekt ins Spiel.

Was Tischfußballgeräte betrifft, steht Leonhart in puncto Qualität unangefochten an der Tabellenspitze. Seit über 60 Jahren produziert der Hidden Champion aus Pilsting-Harburg hochpräzise Spielgeräte für Kicker-Duelle auf Wettkampfniveau. In Zusammenarbeit mit den besten deutschen Soccer-Spielern werden so u. a. hochwertige Profi-Tische entwickelt, auf denen die offiziellen ITSF-Kicker-Weltmeisterschaften ausgerichteten werden.

Für Unternehmen fertigt Leonhart ganz besondere Spielgeräte: Corporate_Tables. Diese werden im jeweils individuell gewünschten Design geliefert – selbstverständlich in den Unternehmensfarben inklusive Logo und Claim. Das gemeinsame Kickern in der Mittagspause stärkt den Teamgeist, baut Stress ab und wirkt sich positiv auf das Betriebsklima aus. Auch für Werbezwecke und abverkaufssteigernde Promotions sind die aufmerksamkeitsstarken Kicker-Tische perfekt einsetzbar. So überrascht es nicht, dass viele Spitzenstars der deutschen Wirtschaft auf die Qualitäten eines Leonhart B2B-Tisches vertrauen – von Mercedes Benz über United Domains bis hin zu Jägermeister.

Insgesamt stehen 6 Modellvarianten in den Außenmaßen 143 x 74 cm zur Auswahl, deren Innenbanden und Außenbeklebungen anforderungsgerecht gestaltetet werden können. Die Farben und Spielfiguren sowie das Material der Griffe sind konfigurierbar. 

“Das WM-Jahr 2014 bietet Unternehmen die einzigartige Chance, Mitarbeiter oder potenzielle Kunden mithilfe eines Corporate_Tables zu aktivieren“, erklärt Christian Fiedler, Geschäftsführer von Leonhart. „Wer schon einmal engagiert mit anderen gekickert hat, der weiß: Das verbindet!“